Regionalschau Westfalen 2017

Termin:                           23. Juli 2017

Ort:                                   Reit- und Fahrverein Bühren-Breckerfeld, Bühren 11, 58339 Breckerfeld

Veranstalter:                  IG Welsh Regionalgruppe Westfalen und Welsh Sportverein Westfalen e.V.

Zugelassene Pferde:
Zuchtschau:                  Welsh aller Sektionen und Welsh-Partbred (mind. 12,5 % Welshblutanteil)
Sportwettbewerbe:     Welsh aller Sektionen und Welsh-Partbred (mind. 12,5 % Welshblutanteil), sowie Pferde/Ponys von Mitgliedern des Welsh Sportvereins Westfalen e. V. und Ponys des Reit- und Fahrverein Bühren-Breckerfeld e.V.

Richter Zucht:               Miriam Amon (Präfix: Akazienhof), Scherstetten

Richter Sport:                Eberhard Schulte-Günne, Möhnesee-Günne

Richtverfahren:            Platzierungssystem

Zuchtklassen nach WSO

Welsh Ponys, Welsh Cobs und Welsh Partbreds, Hengste, Stuten, Fohlen und Wallache nach Sektionen und Alter, Familien. Ausgenommen sind Ponys mit dem Präfix Akazienhof.

Für die Zuchtschau genannte Veteranen (15 Jahre u. älter) sind in der Veteranenklasse startberechtigt; die Teilnahme hieran schließt eine Teilnahme an der regulären Zuchtklasse nicht aus. Wallache und der Sieger/Reservesieger der zusätzlichen Veteranenklasse nehmen nicht am Zucht-Championat teil.

Preis der 3-jährigen: Zugelassen sind 3-jährige Welsh-Ponys aller Sektionen und Welsh-Partbred. Ausgenommen sind Ponys mit dem Präfix Akazienhof.

Das hierfür eingenommene Nenngeld wird vollständig ausgezahlt. 1. Platz 50 %, 2. Platz 30 %, 3. Platz 20 %. Sollte ein Platz nicht belegt sein, werden die entsprechenden Preisgelder nicht ausgezahlt.

 Besondere Bestimmungen:

  • Fohlen müssen zum Nennungsschluss geboren und am Tag der Schau vier Wochen oder älter sein.
  • Es sind die Bestimmungen des Tierschutzes zu beachten. Insbesondere sind das Clippen der Tasthaare und das Ausrasieren der Ohren verboten.
  • Das Mitführen von Gerten oder die Begleitung durch einen Peitschenführer in der Schau sind erlaubt. Plastiktüten und ähnliche „Muntermacher“ sind im Ring verboten.
  • Zuwiderhandlungen werden mit sofortigem Ausschluss ohne Erstattung von Kosten geahndet!

Wettbewerbe nach WPO

  1. Führzügelklasse (E)
    4j.u. ältere Ponys; nicht größer als 137 cm Stm.; höchstens 2 Reiter pro Pony; Kinder Jahrgang 14 – 09; die in keiner anderen Prüfung, mit Ausnahme WB 4 starten, Richtv. WPO § II.1
  2. First Ridden Klasse (E)
    4j.u. ältere Ponys; nicht größer als 137 cm Stm.; Kinder Jahrgang 05 und jünger; die nicht in WB 3 starten, Richtv. WPO § II.2
  3. Sattelklasse (E)
    4j.u. ältere Pferde/Ponys; alle Reiter Jahrgang 05 u. älter oder jünger mit Befähigungsnachweis, je Reiter ist nur ein Pferd zulässig; Richtv. WPO § II.3
  4. Junior Handling (E)
    4j.u. ältere Pferde/Ponys; Führer Jahrgang 11 – 01, Führer Jahrgang 11 – 09 nur mit Welsh nicht größer als 137 cm Stm.; Richtv. WPO § IV.2; bei ausreichender Nennungszahl wird der WB nach Alter der Führer geteilt
  5. Gehorsamsprüfung an der Hand (E)
    1j.u. ältere Pferde/Ponys; Führer Jahrgang 07 und älter; Richtv. WPO § IV.3a
    Stufe I, die verlangten Aufgaben werden mit der Zeiteinteilung bekanntgegeben; bei ausreichender Nennungszahl wird der WB nach Alter der Welsh bzw. nach Alter der Führer geteilt
  6. Mini – Trail (E)
    4j.u. ältere Pferde/Ponys; Kinder Jahrgang 09 – 01, die nicht in WB 7 starten; Richtv. WPO § III.3a Stufe I, die verlangten Aufgaben werden mit der Zeiteinteilung bekanntgegeben
  7. Trail (E)
    4j.u. ältere Pferde/Ponys; alle Reiter Jahrgang 05 u.ä. oder jünger mit Befähigungsnachweis; Richtv. WPO § III.3a Stufe II, die verlangten Aufgaben werden
    mit der Zeiteinteilung bekanntgegeben
  8. Freizeitreiterrittigkeit (E)
    4j.u. ältere Pferde/Ponys; alle Reiter Jahrgang 05 u.ä. oder jünger mit Befähigungsnachweis; Richtv. WPO § III.2 Stufe II, Aufg. IIA
  9. Welshhunterprüfung (E)
    5j.u. ältere Pferde/Ponys; alle Reiter Jahrgang 05 u.ä. oder jünger mit Befähigungsnachweis; Richtv. WPO § IV.9 Stufe I
  10. Welshgeschicklichkeitsspringen (E)
    5j.u. ältere Pferde/Ponys; alle Reiter Jahrgang 05 u.ä. oder jünger mit Befähigungsnachweis; Richtv. WPO
    § IV.10.2 Stufe II

Schauleitung:               Claudia Greßhöner

Nennungen:
Auf Kombi-Formular (Zucht und Sport zusammen), pro Pony/Cob/Partbred je 1 Formular (auch für Fohlen!). Eine Kopie des Abstammungsnachweises ist beizulegen. Alle Gebühren und Nenngelder sind der Nennung beizufügen oder auf das Konto der IG Welsh (Volksbank Mittelhessen, BIC: VBMHDE 5 F, IBAN: DE 695 13900000018258404) mit dem Verwendungszweck RS Westfalen und der Angabe des Nenners zu überweisen. Bei Überweisung ist ein entsprechender Nachweis der Nennung beizufügen.

Nennungen an:
Sonja Kaiser
Springstraße 4
58730 Fröndenberg
Tel. 02373 398198
E-Mail: RG-Westfalen@t-online.de

Boxen: Boxen stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung (10,00 € pro Box incl. Einstreu und Heu). Sie werden nur bereitgestellt, wenn sie mit der Nennung bestellt und bezahlt werden! Boxenanfragen bei Claudia Greßhöner, Tel.: 0170 8607737

Nennungsschluss:       

1. Nennungsschluss: 20. Juni 2017 (mit ermäßigtem Nenngeld)
2. Nennungsschluss: 07. Juli 2017

Nenngeld:

zum 1. Nennungsschluss:
Mitglieder:            14,00 €        Fohlen 10,00 €         Preis der 3-jährigen: 10,00 €;
Nichtmitglieder:  21,00 €        Fohlen 15,00 €         Preis der 3-jährigen: 15,00 €;
Sportprüfungen:  7,00 €
zum 2.Nennungsschluss:
Mitglieder:            20,00 €        Fohlen 15,00 €         Preis der 3-jährigen: 15,00 €;;
Nichtmitglieder:  30,00 €        Fohlen 22,50 €         Preis der 3-jährigen: 22,50 €;
Sportprüfungen:  10,00 €

WBO-Veranstaltung

Der Reit-und Fahrverein Bühren-Breckerfeld veranstaltet am 23.07.2017 ein WBO Turnier, hierzu sind die Teilnehmer der Regionalschau Westfalen herzlich eingeladen. Die Ausschreibung wird auf der Internetseite des Reitvereins veröffentlicht oder kann bei Claudia Greßhöner angefordert werden.

Achtung: Wir brauchen auch in diesem Jahr Eure Hilfe!

Für unsere Regionalschau am 23. Juli 2017 in Breckerfeld sowie für die vorbereitenden Arbeiten am Tag vor der Schau benötigen wir Unterstützung. Es sind viele Aufgaben zu erfüllen, für die Helfer benötigt werden: Für den Auf- und Abbau der Ringe und des Reitplatzes, sowie für die Durchführung der Zuchtklassen und Sportprüfungen. Je größer die Zahl der helfenden Hände ist, desto mehr kann der Einzelne am Schaugeschehen teilhaben.

Auch Kuchenspenden werden gerne angenommen. Um die Planung und Organisation der Kuchentheke zu erleichtern, meldet Euch, wenn Ihr unser Kuchensortiment bereichern möchtet.

Wenn Ihr Lust habt zu einer gelungenen Schau beizutragen, meldet Euch bei:

Claudia Greßhöner, Tel.: 02338 441, Mobil: 0170 8607737, gresshoener4@aol.com

 

Download der Ausschreibung

Ihre Anfahrt

IG Welsh