NRW-Schau in Neuss

Welsh Ponys erobern die Equitana Open Air

Der Messe-Freitag ist bei der IG Welsh traditionell ein Show-Tag, an dem den Zuschauern die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Welsh Ponys in verschiedenen Schaubildern präsentiert werden.

In diesem Jahr konnte Anna Kutsch aus einer Vielzahl an Schaubildern ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammenstellen. Es gab eine Kinder-Voltigiergruppe auf einem Welsh A, eine Elfe mit ihrem Welsh B in einer Freiheitsdressur, Führzügel-Kinder im englischen Outfit auf  einem Welsh A und einem Welsh C, Welsh  D in Zirkuslektionen und  bis zur hohen Schule ausgebildet, im Speed Rodeo und im Zweispänner, Welsh Partbreds in einer Dressurkür mit Barbie und Ken Verkleidung, Ponys aller Sektionen in Dressur, Springen und bei der Bodenarbeit bis zu Zirkuslektionen, ein Pas de deux mit Einspännern, und verschiedene Mitmachaktionen für die Zuschauer.

Alle Schaubilder wurden mit der passenden Musik untermalt und gekonnt von Simone Vorhagen am Mikro vorgestellt. Zwischendurch gab es immer wieder Rasse- und Sektionsbeschreibungen für die Zuschauer am Rande, die bis zum letzten Schaubild alle Teilnehmer mit reichlich Applaus bedachten.

Der Sonntag gehört den Sportlern

Foto-4Am Sonntag wurde es dann sportlich auf der Aktionsfläche der IG Welsh. In diesem Jahr hatten wir wieder die Native-Rassen dazu eingeladen, so dass in allen Prüfungen genügend Nennungen eingegangen waren und der Richterin Frau Antje Coenen-Hons einen abwechslungsreichen Tag bescherten. Neben der Führzügelklasse und dem Mini Trail für die Jüngsten gab es die Gehorsamsprüfung an der Hand, Welsh-Springen mit verschiedenen Anforderungen, Gehorsams- und Rittigkeitsprüfungen, die Sattelklasse mit Fremdreiter und erstmalig eine Freizeitfahrerhindernisprüfung.

Glücklicherweise blieben wir von dem angesagten Unwetter verschont und der Regen am Nachmittag tat der guten Stimmung unter den Teilnehmern und Zuschauern, die bis zum Schluss mit Interesse die Ritte verfolgten, keinen Abbruch.

Von Elfen und Heinzelmännchen

EOA Fr - Christine Weber - 2016 (14)Wir hatten an allen Messetagen auch eine 10-minütige Rassedemo im Hauptring, zu der wir mit je zwei Vertretern pro Sektion die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten der Welsh Ponys präsentieren konnten. Höhepunkt war jedes Mal Liv Jansen mit ihrer Pucky, die als Elfe ohne Sattel und Trense durch die Bahn ritt, zum Ende dann stehen blieb und sich auf den Ponyrücken stellte, während alle anderen Ponys um sie herum geritten und gefahren wurden. Hier geht mein Dank an Volker Raulff, der die Auftritte durch seine tolle und spontane Moderation positiv unterstützt hat.

EOA So - Christine Weber - 2016 (112)Danken möchte ich auch gerne allen, die uns vom Organisationsteam vor, während und nach der Schau mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben, zur Stelle waren, wenn jemand gebraucht  wurde, spontan  Dinge erledigt haben ohne lange nachzufragen, um den Teilnehmer das Wochenende auf der Equitana Open Air unvergesslich zu machen und die Zuschauer mit einem positiven Eindruck der IG Welsh und schönen Ponybildern im Kopf nach Hause zu lassen.


Text: Claudia Greßhöner


Zum Bericht über die Zuchtschau wechseln? – Klicken Sie hier.
Mehr Informationen? – Hier finden Sie die kompletten Ergebnisse der Zuchtschau.
Die Ergebnisse des Sports (Sonntag) finden Sie hier.


Impressionen - Welsh in Action auf der Equitana Open Air

Wir danken den beiden offiziellen Fotografinnen Vivian Hesen (alle Tage) und Antje Jandke (Samstag) und allen anderen, die uns mit Bildern versorgt haben!
Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Bilder. 

IG Welsh