Deutsche Erfolge auf Royal Welsh Show

Vom 22. – 25. Juli öffnete die Royal Welsh Agricultural Show in Builth Wells, Wales zum 100. Mal ihre Pforten. Wie in jedem Jahr waren zahlreiche Reiselustige aus dem gesamten Bundesgebiet auch diesmal zu der bedeutendsten Show weltweit für Welsh Ponys und Cobs aufgebrochen.

Familie Reipen (Three-B), wohnhaft in Wales, gehört jedes Jahr zu den Ausstellern. In diesem Jahr waren sie mit sage und schreibe sieben Tieren in den Rängen platziert. Besonders erfolgreich war die Welsh Mountain Stute Three-B Silver Star (v. Three-B Barrog), die einen 2. Platz in der Klasse der älteren Stuten ohne Fohlen belegte.

Doch auch so ganz ohne logistischen Heimvorteil machten sich zwei Züchter aus Deutschland auf den Weg, um sich dem Wettbewerb zu stellen.

Am Dienstag drückten wir für Heinz Spiekermann und Aleanto Gambler in der Klasse der 3-jährigen Cobhengste die Daumen – per Livestream von Zuhause und von den Rängen vor Ort. Thomas Jones (Menai) präsentierte den Dunkelbraunen von H-S Lord Thomas absolut professionell und – die lauten Jubelschreie der deutschen Fans konnte man deutlich im walisischen Fernsehen hören – wurde direkt von Beginn an auf dem ersten Platz rangiert. Auch in der Einzelvorstellung überzeugte der trabgewaltige Hengst die Richterin Mrs Julie Evans (Haighmoor) und behauptete sich vor den walisischen Mitbewerbern um den Siegertitel. Herzlichen Glückwunsch an Familie Spiekermann aus Bochum zu einem weiteren Royal Welsh Sieger!

Der Donnerstag begann für die Deutschen früh, denn um 08:00 Uhr Ortszeit begann bereits die erste Klasse:
4 – 7-jährige Welsh B Stuten ohne Fohlen. Christian Blümle und Sarah Diepen hatten sich mit der selbstgezogenen Red Flower Ninette of Rose (v. Paddock Marquis) auf den Weg gemacht und traten gegen äußerst starke Konkurrenz auf dem „heiligen Rasen“ an.

Leider zeigte der Livestream den Daheimgebliebenen nicht den B-Ring, sondern die Partbred-Jährlinge. Dann ertönte das vertraute „Woohoo“ der Deutschen – doch wer nicht vor Ort war, hatte definitiv das Nachsehen und musste weiter bangen. Schließlich schwenkte die Kamera doch um und dem ein oder anderen wird auch vorm heimischen Bildschirm noch einmal ein „Woohoo“ entfahren sein: Christian Blümle und seine typstarke Schimmelstute standen direkt auf Rang 1! Die Richterin Tweetie Nimmo (Duntarvie) inspizierte jedes Pony lange und sehr genau. Doch die Entscheidung blieb bis zum Schluss stehen: Herzlichen Glückwunsch an Familie Blümle zum ersten Royal Welsh Sieg!

 

Wir sind unglaublich stolz auf alle deutschen Teilnehmer und freuen uns von Herzen mit euch. Chapeau!

Dieses Gefühl kann euch keiner mehr nehmen  –  denn mit einem Royal Welsh Sieg in den Händen, werden Helden zu Legenden!

Text: Christina Huke
Fotos: Claudia Slacik, Sarah Diepen, Annika Blümle