Neuer Vorsitzender der AGP

Am 8. und 9. März trafen sich die Vertreter der Ponyzuchtverbände und der Interessengemeinschaften in Verden/Aller.

Bei der AGP-Tagung in 2016 wurde in der Zuchtleitertagung dem Antrag der IG Welsh, die Leistungsprüfung im Rahmen des Bundesweiten Championats des Freizeitperdes/-ponys abzulegen, entsprochen. In 2017 findet das Bundesweite Championat des Freizeitperdes/-ponys wieder am 27. und 28. August in Verden an der Aller statt. Teilnehmen dürfen auch wieder Tiere älter als 7 Jahre. Für das Championat werden jedoch nur 4 – 7 jährige Tiere gewertet.

In diesem Jahr wurde seitens der IG Welsh ein Antrag auf Angleichung der Punktetabelle zum Nachweis von Hengsteigenleistung und -zuchtleistung  mit den Bestimmungen bei den  Connemara Ponys  gestellt. Über den Antrag wurde bei der Zuchtleitertagung gesprochen, aber eine Entscheidung ist erst in der nächsten Zuchtleitertagung zu erwarten.

Dem immer wieder vorgebrachten Antrag der IG Welsh auf Durchführung einer FN-Bundeshengstschau für Welsh A- und C-Hengste soll jetzt in 2018 entsprochen werden. Als Austragungsort ist die Grüne Woche in Berlin im Gespräch, darüber ist allerdings noch nicht abschließend entschieden.

Nach 12 Jahren stand Hans-Heinrich Stien als 1. Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung. Einstimmig wurde unser langjähriges Mitglied, Richter der IG Welsh und 1. Vorsitzender des Ponyzuchtverbands Hannover, Joachim Völksen zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zum Stellvertreter wurde Detlef Schwolow, ebenfalls langjähriges Mitglied der IG Welsh und stellvertretender Vorsitzende des Pferdezuchtverbands Brandenburg-Anhalt gewählt. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg im Amt!

 

IG Welsh