Regionalschau Baden-Württemberg

Ausschreibung

Termin:                  24. Juli 2016

Ort:                          97959 Assamstadt, Gestüt BAJO, www.barbarossahof.de

Veranstalter:         IG Welsh Regionalgruppe Baden-Württemberg

Richter Zucht:      Marc & Anita Aerts, Voermanhof Stud, BE, www.voermanhof.be

ALLE BOXEN VERGEBEN! NUR NOCH MIT WARTELISTE


Schauleitung:
       Anette Markl und Harald Blümle

Nennungen an:

Anette Markl
Geschäftsstelle der IG Welsh e. V.
74869 Schwarzach
Tel: 06262 7350 oder 06262 9259116
E-Mail: Familie.Markl@gmx.de

Teilnahme:

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Welsh Ponys, Welsh Cobs und Welsh Partbred mit einem gültigen Abstammungsnachweis eines anerkannten Zuchtverbandes aus Deutschland und anderen Ländern.
  • Ponys und Cobs, die von den amtierenden Richtern gezogen wurden, dürfen in der Schau nicht vorgestellt werden.
  • In den Sportwettbewerben nach WBO und WPO sind alle Reiter mit und ohne Reiterausweis, sowie alle Welsh und andere Ponys/Pferde mit und ohne FN- Eintragung startberechtigt.

Schaudurchführung:

  • Nach WSO (Welsh Schau Ordnung), WPO (Welsh Prüfungsordnung) und WBO
  • alle Jahrgänge, alle Geschlechter, alle Klassen (auch Wallache/Familien)
  • Dieses Jahr: Sektionscup Welsh Cob
  • Die Klasseneinteilung erfolgt nach Nennschluss.
  • NEU: Cup der Dreijährigen mit Gewinnauszahlung der Nenngebühren
  • NEU: Die Klassensieger und Klassenreservesieger der Jugendklassen jeder Sektion nehmen an der Ermittlung der Sektions- und Sektionsreservesieger teil und können sich somit auch für die Ermittlung von Tages- und Tagesreservesieger qualifizieren.
  • NEU: Rückennummern werden vom Veranstalter gestellt und sind in den Zuchtwettbewerben gut sichtbar zu tragen. In den Sportwettbewerben sind auch Kopfnummern zulässig, diese sind selbst mitzubringen.

Art des Richtens: Prämierung

Nennungen: Nennungen per E-Mail oder Post auf IG-Formularen (je Pony 1 Formular, Download hier), Kopie des Abstammungsnachweises oder des Pferdepasses muss beiliegen. (Bitte auf leserliche Lebensnummern achten!)

Bezahlung des Nenngeldes bitte vor dem Schautermin per Überweisung auf das Konto der IG Welsh

Volksbank Mittelhessen
BIC VBMHDE5F
IBAN DE69513900000018258404
Verwendungszweck: Regionalschau Ba-Wü

Nennschluss:        03. Juli 2016

Zuchtklassen

Nenngebühr:        

Mitglieder IG Welsh   16,00 € je Pony, 10,00 € je Fohlen
Nichtmitglieder           20,00 € je Pony, 12,50 € je Fohlen
Preis der 3jährigen     10,00 € je Pony

Sonderwertung Sektionscup Welsh Cob

Zugelassen sind alle 3-jährigen und älteren Welsh Cobs, die in Schau und Sport vorgestellt werden.

Wertungspunkte je Platzierung nach folgendem Schlüssel:

Zuchtklasse  1. Platz bis 4. Platz:                                 4 – 3 – 2 – 1 Punkte

Sektionschampionat 1. und 2. Platz                                         2 – 1 Punkte

je teilgenommene Sportprüfung: 1. bis 4. Platz       4 – 3 – 2 – 1 Punkte

Sieger ist das Welsh-Pony mit den meisten Punkten.


Preis der 3-jährigen:  

Startberechtigt sind alle dreijährigen Welsh Ponys mit Abstammungsnachweis: Stuten, Hengste, und Wallache.

Die für diesen Preis eingenommenen Nenngelder werden als Siegerpreis auf die ersten 3 Plätze verteilt: Platz 1 – 50%, Platz 2 – 30%, Platz 3 – 20%. Sind Platz 2 oder Platz 3 nicht besetzt, werden die entsprechenden Preisgelder nicht ausgezahlt. 

Reitklassen

Zugelassene Ponys und Pferde:  Alle Rassen. Für die Teilnahme an den Sportwettbewerben muss eine gültige Haftpflichtversicherung sowie eine Unfallversicherung vorliegen.

Sportwettbewerbe: In Abhängigkeit von den Nennzahlen behält sich der Veranstalter vor die Sportwettbewerbe nach Welsh und sonstige Rassen, nach  Altersklassen oder einem anderen Kriterium zu teilen.

1. Führzügelklasse
zugelassene Ponys: Ponys und Welsh Partbreds, 4-jährig und älter bis Stm. 137 cm
zugelassene Reiter: Alle Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren, die an keiner weiteren, nichtgeführten Prüfung teilnehmen
zugelassene Führer: Alle Personen ab 16 Jahren
Richtverfahren gem. WPO § II.1; Einsatz 6,00 €

2. First Ridden Klasse
zugelassene Ponys: Ponys und Welsh Partbreds 4-jährig und älter bis Stm. 137 cm
zugelassene Reiter: alle Kinder im Alter bis 12 Jahren, die nicht in der Führzügelklasse starten
Richtverfahren gem.  WPO § II.2; Einsatz 6,00 €

3. Sattelklasse
zugelassene Ponys: 4-jährige und ältere Ponys, Pferde, Welsh Cobs und Welsh Partbreds. Der Nenner gibt mit der Startmeldung automatisch die Einwilligung für einen Richterreittest. In Abhängigkeit von den Nennzahlen wird die Sattelklasse ohne Fremdreiterwertung gerichtet.
zugelassene Reiter: alle Reiter, Mindestalter 12 Jahre, oder jüngere Reiter mit Befähigungsnachweis (Reiterabzeichen Kl. IV oder ähnliches) die nicht in der First Ridden Klasse starten.
Richtverfahren gem.  WPO § II.3; Einsatz 6,00 €

4. Junior Handling
zugelassene Ponys:
4-jährige und ältere Welsh Ponys, Welsh Cobs und Welsh Partbreds, Hengste sind nicht zugelassen.
zugelassene Vorführer: alle Kinder im Alter von 6 bis 16 Jahren, Kinder von 6 bis 8 Jahren nur mit Welsh bis 137 cm Stockmaß. Bei ausreichender Nennungszahl wird der WB nach Alter der Führer geteilt. Helmpflicht!
Richtverfahren gem. WPO § IV.2. Einsatz 6,00 €

Sonstiges:

  • ALLE BOXEN VERGEBEN! NUR NOCH MIT WARTELISTE
  • Nennungen werden nur angenommen, wenn das Nenngeld bis zum Nennschluss vollständig bezahlt ist.
  • Es gelten die aktuellen Tierschutzbestimmungen, aktuelle WSO, insbesondere keine gekürzten/rasierten Tasthaare, ausrasierte Ohren
  • Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung, eine abgeschlossene Tierhaftpflicht-versicherung ist Teilnahmevoraussetzung.
  • Boxen nur bei rechtzeitiger Anmeldung auf dem Nennformular, Preis pro Box 30,00 €. Das Boxengeld wird mit der Nennung bezahlt. Nur bezahlte Boxen können reserviert werden.
  • Für Boxen, die nicht in Anspruch genommen wurden, gibt es keine Erstattung.
  • Es besteht die Möglichkeit auf dem Schaugelände nach Vereinbarung mitgebrachte Paddocks gegen eine Gebühr von 5 € aufzubauen.
  • Mit der Teilnahme an der Schau stimmt jeder Aussteller uneingeschränkt der Veröffentlichung seiner Bilder zu.
  • Der Veranstalter behält sich vor, bei großer Teilnehmerzahl Nachnennungen abzulehnen.
  • Der Veranstalter behält sich vor, bei zu geringen Nennzahlen einzelne Klassen zu streichen.
  • Die Vorstellung der gemeldeten Tiere erfolgt nach Weisung der Zuchtrichter,  bitte befolgen sie die Anweisungen der Ringstewards.
  • Der Zusatz „verkäuflich“ wird im Programmheft aufgenommen.
  • Es können Anzeigen im Katalog veröffentlicht werden. (Anfragen an Anette Markl)
  • Die Zeiteinteilung wird mindestens eine Woche vor der Veranstaltung im Internet unter ig-welsh.de (Regionalgruppe Baden-Württemberg) bereitgestellt. Das Anschreiben ergeht per Mail, bitte unbedingt mit der Nennung eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Eine Zusendung per Post erfolgt nur, wenn der Nennung ein mit 0,70 € frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
  • Hunde sind an der Leine zu führen.
Sie möchten die Ausschreibung ausdrucken? Laden Sie hier das pdf-Dokument herunter.

Gemütliches Beisammensein:

Samstag, 23. Juli ab 18:00 Uhr auf dem Barbarossahof der Familie Frey

Herzlich eingeladen sind alle Aussteller, Mitglieder, Interessierte und Welshpony-Freunde. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Ein Abend, offen für alle Pferde- und Ponyfreunde.

IHRE ANFAHRT ZUR REGIONALSCHAU Baden-Württemberg

IG Welsh