Das Welsh Partbred

….ist ein Kreuzungsprodukt aus Welsh (alle Sektionen) und anderen Pferde- und Ponyrassen. Der Welsh-Blut-Anteil beträgt mindestens 12,5 %. Es ist ein ansprechendes, leistungsbereites Pony bzw. Pferd mit besten Reitpoints welches deutlich im Welsh-Typ steht. Seine Leistungsfähigkeit, Rittigkeit, sein Springvermögen und die elastischen, schwungvollen Bewegungen machen es zu einem beliebten Turnierpony bzw, Turnierpferd für den Reit und Fahrsport.

Viele der in Springen und Dressur erfolgreichen Deutschen Reitponys sind Welsh Partbreds.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rahmenbeschreibung

Pony und Reitpferd mit mindestens
12,5 % Welshblut (international) auch aus FS- und FS1-Stuten (national)

Herkunft: Großbritannien

Größe: Keine Begrenzungen

Farben: Alle Farben

Kopf: Edel, trocken, ausdrucksvoll, welshponytypisch, große Ganaschenfreiheit

Hals: Genügend lang, breit, gut angesetzt, zum Genick verjüngend

Körper: Tragfähiger, mittellanger, elastischer Rücken, große Gurtentiefe, breite Lendenpartie, ausgeprägter Widerrist, schräge, lange, gut gelagerte Schulter, lange, schräge Kruppe mit nicht zu hohem Schweifansatz, gute Behosung

Fundament: Korrekt, stark und trocken, kurze, ovale Röhren, mittellang gefesselt, gut geformte, runde, feste Hufe

Bewegung: Raumgreifend, elastisch, federnd, taktvoll, frei aus der Schulter kommend, mit energischem Schub aus der Hinterhand

Einsatzmöglichkeiten: Überdurchschnittlich veranlagtes, leistungsbereites Reit- und Turnierpony, – pferd im Welshtyp

Besondere Merkmale: Charakterlich einwandfrei bei ausgeglichenem Temperament, leistungsbereit und willig

IG Welsh